Patchkabel

4 Produkte gefunden
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Verschiedene Patchkabel

RJ45 Patchkabel – das zuverlässige Netzwerkkabel

Das Patchkabel RJ45 dient der zuverlässigen Verbindung einzelner Ports (Anschlüsse) eines Patchpanels mit einem Router oder anderen Netzwerk-Verteilergeräten. Mittels Kupferdrähten werden die Daten zwischen dem Endgerät (PC) und dem Netzwerkverteiler versandt. Daher sind die häufigsten Einsatzgebiete Computernetze oder die Übertragung von Telefonsignalen.

Die vorkonfektionierten Kabel verfügen an ihren Enden über einen RJ45 Stecker, über die der Anschluss an das jeweilige Endgerät erfolgt. Dabei weisen die Patchkabel unterschiedliche Eigenschaften auf, um für jede Anwendung das passende Kabel zu generieren.

Verschiedene Längen und Verdrahtungen ermöglichen ein breites Spektrum an Anwendungs-Installationen in Haushalt und Industrie. Dazu ist das Patchkabel ist mit acht Steckkontakten versehen, die je nach Bedarf in verschiedener Anzahl belegt werden können.

Was gibt es für Patchkabel?

Patchkabel erfüllen eine wichtige Funktion in Netzwerken. Es gibt jedoch Unterschiede bezüglich Schirmung, Datenübertragung und Aufbau. Des weiteren gibt es einige Synonyme wie z.B. Lan-Kabel, Rangierkabel, Crossover-Kabel, uvm. Hier erklären wir Ihnen die Unterschiede.

Twisted Pair Patchkabel

Twisted Pair Kabel sind LAN Kabel mit verdrillten Aderpaaren. Die verdrillten Adern dieses Kupferpatchkabels sorgt für eine bessere Übertragungsqualität und vermindert störende Einflüsse von außen. Darum kommt es bei den Twisted Pair Kabeln auf eine sorgfältige und saubere Verlegung an da sonst die Übertragungsrate beeinträchtig wird. 

Schirmung bei Patchkabeln

Die Schirmung eines Patchkabels ist eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf. Darum haben wir Ihnen hier die gängigsten Bezeichnungen aufgelistet und kurz erklärt.

Bezeichnung Bemerkung
UTP (Unshielded Twisted Pair) Diese Bezeichnung steht für ungeschirmte Patchkabel. Diese werden in Deutschland nur selten eingesetzt da sie störungsanfällig sind wenn sie z.B. neben einer Stromleitung verlegt sind. 
SF/UTP Bei LAN Kabeln mit dieser Bezeichnung handelt es sich um Kabel mit einer Gesamtschirmung aus Folie. Die Adernpaare sind jedoch ungeschirmt.
PIMF (Paar in Metallfolie) oder FTP (Foiled Twisted Pair) Hierbei handelt es sich um ein Patchkabel bei dem die Adernpaare mit einer Metallfolie geschirmt sind.
S/FTP Diese Patchkabel besitzen sowohl eine Geflechtschirmung um das gesamte Kabel wie auch eine Metallfolie um die einzelnen Adernpaare.

Die verschiedenen Cat. Kategorien

Patchkabel werden in verschiedene Kategorien (Cat.) eingeteilt. Was die Unterschiede der einzelnen Kategorien bedeuten können Sie in der nachfolgenden Tabelle ablesen.

Kategorie Beschreibung
Cat. 5 Kabel Bei einem Cat.5 Kabel werden zwei der vier vorhandenen Adernpaare genutzt. Das Material des Innenleiters besteht häufig aus CCA  (Alu / Kupfer) wodurch es eine preisgünstige Variante darstellt. Dadurch kann eine Übertragungsfrequenz von 100 Mhz erreicht werden. Diese Patchkabel sind somit für 10- oder 100-Megabit-Netze geeignet.
Cat. 5e Kabel Beim Cat.5e Kabel werden im gegensatz zum Cat.5 Kabel alle 4 Adernpaare benutzt. Das e steht dabei für enhanced (erweitert / erhöht). Somit sind diese Kabel auch für 1-Gigabit-Netze geeignet.
Cat. 6 Kabel Im Gegensatz zu den Cat.5 Kabeln bestehen die Innenleiter komplett aus Kupfer und sind meist auch etwas dicker. Übertragungsfrequenz von 250 Mhz. Geeignet für 1.000 Megabit Netze.
Cat. 6a Kabel Im Unterschied zu den Cat.6 Kabeln ist mit den Cat. 6a Kabeln eine Übertragungsfrequenz von 500 Mhz möglich und sie sind für 10 Gbit Netze geeignet.
Cat. 7 Kabel Im Gegensatz zu den Cat.6 Kabeln können Cat.7 Kabel bei einer Übertragungsfrequenz von 600 Mhz für 10 Gbit Netze verwendet werden.  
Cat. 7a Kabel Cat.7a Kabel unterscheiden sich zu Cat.7 Kabeln in der Übertragungsfrequenz von 1.000 Mhz und sind für 100 Gbit Netze geeignet.
Cat. 8.1 Kabel Das ist die neueste Gneration an Patchkabeln. Die Cat.8.1 Kabel haben eine Übertragungsfrequenz von 2.000 Mhz und sind für 25 bzw. 40 Gbit geeignet.

Was ist der Unterschied zwischen Patchkabel und LAN Kabel?

Beim Patchkabel handelt es sich um ein Netzwerkkabel, das jedoch meist nicht fest verlegt wird. Bei der Bezeichnung LAN-Kabel handelt es sich um den Überbegriff an Netzwerkverbindungen. Es hat sich jedoch die Bezeichnung des Ethernet Kabels als Standard-Bezeichnung dieses Kabeltyps etabliert.

Was ist ein Crossover Kabel?

Während die Adernpaare bei einem Patchkabel parallel zueinander angeordnet sind, verlaufen sie bei einem Crossover-Kabel gekreuzt. Diese Netzwerkkabel benötigen Sie für direkte Verbindungen zwischen zwei PC's ohne das sie ein Switch dazwischen schalten.

Merkmale und Eigenschaften der Patchkabel

Entscheidendes Merkmal für die Auswahl des passenden Netzwerkkabels ist die Verdrahtung. Die 1/1 Verdrahtung ermöglicht die gleiche Belegung der Kabelenden, während bei der gekreuzten Verdrahtung die Kabelenden unterschiedlich belegt werden können. Das Kabel Cat 5 mit 1/1 Verdrahtung ist in Längen von 0,5 – 20 Metern erhältlich und für die Frequenz bis 100 MHz ausgelegt. Das Kabel Cat 6 dagegen ist neben der 1/1 Verdrahtung mit Längen von 0,2 – 10 Metern auch mit gekreuzter Verdrahtung erhältlich und für Frequenzen bis zu 250 MHz konzipiert. Beide Kabeltypen bestehen aus einem 8-poligen Aufbau.

Im Kabelaufbau sind bei den Typen Cat 5 und Cat 6 die Adern zu Paaren verseilt (Twisted Pair) und der Außenmantel weist ein robustes Industriedesign, bestehend aus solidem Polyurethan (PUR) und einem einfachen Handling für alle Applikationen auf. Die Patchkabel RJ45 sind mit einem Rasthebelschutz umspritzt. Die Kabel Cat 5 und Cat 6 weisen gemeinsame Produktmerkmale auf, so halten sie einem Temperaturbereich von 0° C bis 60° C stand und sind im Brandverhalten halogenfrei. Die Patchkabel weisen auch bei Vibration eine hohe Betriebssicherheit auf. Der Mindestbiegeradius von gelegentlich bewegt 50,0 x Außendurchmesser und fest verlegt 25,0 x Außendurchmesser ermöglicht eine flexible Anwendung der Kabel.

Vielseitige Ausführungen für eine schnelle Datenübertragung mit dem Patchkabel RJ45

Die Kabel verfügen über 360° Schirmkontakt, das heißt, sie sind bei der Verwendung mit einer Prüfspannung von 1000 V voll geschirmt und gewährleisten so eine sichere Datenübermittlung. Die Übertragungseigenschaften mit einer Übertragungsrate von 10/100 und 1000 Mbit/s des Typs Cat 5 entspricht es den Normen ISO/IEC-11801 und EN 50288. Der Typ Cat 6 entspricht darüber hinaus noch den zwei weiteren Normen IEC 61156-6 sowie EN 50173. Beide Typen weisen die gleichen Wellenwiederstände auf. Die Übertragungsgeschwindigkeit beträgt bei den Cat 5e und Cat 6 Kabeln bis zu einem Gigabit pro Sekunde bei einer maximalen Entfernung von bis zu 100 Metern. Das "e" in der Bezeichnung Cat5e steht für „enhanced – erweitert“.

Anwendungsbereiche für ein Patchkabel

Wer eine sichere Lösung für die Verbindung von Netzwerk-Geräten sucht, findet in den Patchkabeln RJ45 ein zuverlässiges Produkt. Es wird auch häufig als Verbindungskabel im Schalt- oder Verteilerschrank, dort innerhalb von Steuerungen, eingesetzt. 

Patchkabel für die Industrie

Patchkabel sind konfektionierte Netzwerkkabel. Die Patchkabel sind Kabel mit Steckverbindern an beiden Seiten, die zum Verbinden von Netzwerkkomponenten verwendet werden. Der derzeit gängigste Einsatzbereich für Patchkabel liegt in der Verdrahtung von Patchfeldern. Zuverlässigkeit ist auch im Bereich der Patchkabel für die Industrie ein wesentliches Element. Hohe Ansprüche an die Qualität dieser vorkonfektionierten Kabel sind deshalb Voraussetzung für den Einsatz in der rauen Industrieumgebung.

Die ganze Bandbreite der Industrie Patchkabel

Patchkabel für das Industrieumfeld erhalten Sie bei uns in den Kategorien Cat 5 Klasse D und Cat 6 Klasse E. Die Cat 6 Patchkabel gibt es als 1:1 Verdrahtung oder gekreuzte Verdrahtung in unterschiedlichen Längen: von 0,5 Meter bis 20 Meter.

Ein Beispiel für ein RJ45 Patchkabel mit 1:1 Belegung: Der Kontakt TD+ wird am einen Steckverbinder mit dem gleichen Kontakt TD+ am anderen Stecker verbunden. Patchkabel mit 1:1 Belegung verbinden unter anderem Switches mit dem Computer. 

Ein Beispiel für ein Patchkabel mit Crossoverbelegung für Gigabit Ethernet RJ45: Der Kontakt TD+ am einen Steckverbinder wird mit dem Kontakt RD+ am anderen Stecker verbunden. Die Kontakte werden dabei gekreuzt. Gekreuzte Kabel werden unter anderem eingesetzt, wenn zwei Computer, Switches oder Hubs direkt miteinander verbunden werden.

Die passende Farbcodierung zur Kennzeichnung der Patchkabel finden Sie bei Stecker Express beim Zubehör für Netzwerkkomponenten.

Das Angebot der Stecker Express GmbH richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden. Sämtliche auf den Detailseiten ausgewiesenen Preise sind rein netto. Die anfallende Mehrwertsteuer wird beim Bestellabschluss und auf Ihrer Rechnung separat ausgewiesen. Der Kupferzuschlag bzw. Materialteuerungszuschlag auf Einzelartikel und stückgeführte Ware für Messing und andere Metalle wird Ihnen auf der Produktdetailseite und vor der Bestellung im Warenkorb angezeigt.