ÖLFLEX® Control TM

8 Produkte gefunden
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Ölflex Control TM - Viele Zulassungen für internationalen Vertrieb

Die Ölflex Control TM ist eine gute Lösung für Maschinenbauer, die Leitungen mit Zertifizierungen nach US-Standards benötigen. Denn die Ölflex Control entspricht den wichtigsten Standards der NFPA (National Fire Protection Associations). Sie erfüllt NFPA 70 für die Feldebene sowie NFPA 79 für die Maschinenebene. NFPA 70 ist auch bekannt als NEC (National Electric Code). Die Ölflex Control TM hat mehrere Listungen und Approbationen. Es ist flammwidrig nach CSA FT4 und ölbeständig nach UL Oil Res I & II. Es ist wegen seiner Widerstandsfähigkeit gegen Nässe und Sonnenlicht in den USA zugelassen zur Verlegung im Freien. Auch unterirdische Nutzung (direct burial) ist erlaubt. Das Ölflex Control TM ist zugelassen für ungeschützten 600-V-Betrieb auf Kabelpritschen. Damit ist dieses Kabel einfach und kostengünstig nutzbar. Es eignet sich insbesondere für die Verwendung an Maschinen und Anlagen in den USA. Damit ist es für Unternehmen mit Aktivitäten in Nordamerika oft eine vorteilhafte Alternative zur Ölflex Classic 100 und Ölflex Classic 110.

Robustes Kabel für Maschinen und Anlagen

  • Das Lapp Control TM ist ein Anschluss- und Steuerkabel, das auf feindrähtigen Litzen basiert.
  • Die Isolierung der Adern besteht aus PVC mit zusätzlicher Nylon-Umhüllung („PA skin“).
  • Für den Mantel kommt ein speziell für dieses Kabel entwickeltes thermoplastisches Polymer zur Anwendung.
  • Die Kennzeichnung der Adern erfolgt durch einen Identcode, der Weiß auf die schwarze Adernisolierung aufgetragen wird.
  • Die Nennspannung des Kabels beträgt 600/1000 V, die Prüfspannung 2000 V.
  • Diese Leitung ist über einen weiten Temperaturbereich verwendbar. Bei gelegentlicher Bewegung beträgt die Untergrenze -25 °C. Fest verlegt dürfen die Temperaturen bis -40 °C sinken. Die Obergrenze beträgt +90 °C, oder bei Nutzung als Gerätekabel (AWM) dürfen die Temperaturen bis +105 °C reichen.

Anwendungsgebiete - Torsionsbeständige Steuerleitung für Windkraft und andere Anwendungen

Ein weiterer Vorteil dieses Ölflex-Kabels ist seine Flexibilität und weitgehende Beständigkeit unter Torsionsbelastungen. So eignet es sich für alle Torsionsanwendungen, die als für Windkraftanlagen typisch gelten. Es hat die Lapp-internen Prüfungen TW-0 und TW-1 bestanden. Die sehen einen Torsionswinkel von 150°/1 m vor. TW-0 bestätigt 5000 Zyklen bei ≥ +5 °C. Bei TW-1 werden 2000 Zyklen bei -5 °C geprüft.  Dies zeigt die Qualifikation des Ölflex Control TM für Torsionsanwendungen.

Ölflex Control TM in vielen Varianten lieferbar

Diese Ölflex-Kabel steht wie andere Leitungen dieser Typenreihe mit unterschiedlicher Adernzahl und Adernstärken zur Wahl. Die Adergrößen liegen zwischen 1,0 und 16 mm2, die Adernanzahl reicht von 2 bis 25. Zu den beliebtesten Typen zählen das dreiadrige Kabel mit Querschnitten von 1 bis 4 mm2. Mit einem 25-adrigen Lapp Control lassen sich auch etwas größere Installationen mit nur einer Leitung durchführen. Der wichtigste Vorteil des Ölflex Control TM ist aber seine umfangreiche Ausstattung mit Listungen und Approbationen gemäß US-Standards. Für exportierende Maschinen- und Anlagenbauer ist diese Leitung deswegen ganz besonders interessant.

Das Angebot der Stecker Express GmbH richtet sich ausschließlich an gewerbliche Kunden. Sämtliche auf den Detailseiten ausgewiesenen Preise sind rein netto. Die anfallende Mehrwertsteuer wird beim Bestellabschluss und auf Ihrer Rechnung separat ausgewiesen. Der Kupferzuschlag bzw. Materialteuerungszuschlag auf Einzelartikel und stückgeführte Ware für Messing und andere Metalle wird Ihnen auf der Produktdetailseite und vor der Bestellung im Warenkorb angezeigt.